Kunstwürfel, Bischofsheim

Nicht verschwenden, wiederverwenden!

Revival der Waschbetonplatten. Der Kunst-Würfel.

Schon von Weitem ist der „Kunst-Würfel“ in der Hans-Dorr-Allee ein Augenmagnet. Alle vier Wände sind mit flächenfüllenden Graffitis eines internationalen Sprayer-Teams besprüht, das der Kulturpreisträger Manuel Gerullis über das Graffiti-Festival „Meeting of Styles“ zusammenstellte.

2017 entstanden die Kunstwände auf Teilen des ehemaligen Tegut-Lebensmittelmarktes, der damals abgerissen wurde. Mit 25 Interessierten gründete sich die rein bürgerschaftliche initiative Kunst-Würfel mit dem Ziel, sich für die Kunst in Bischofsheim zu engagieren. Mittlerweile hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt. Im Januar wurde der Sockel auf der kleinen Grünfläche gegossen. Die Wände mit den Maßen 4,5 mal 7,5 Meter waren, bis sie verbaut wurden, eingelagert gewesen.

Standort: Hans-Dorr-Allee 0, Bischofsheim
Status: Fertigstellung 2021
Auftraggeber: KUNST-WÜRFEL e.V.
Verfahrensart: Direktbeauftragung
Leistungsbild: LPH 1-9
Größe: Nutzfläche 53 m²
Fotos: © HEIDACKER Architekten PartG mbB

Kreissporthalle, Bischofsheim

Statische, energetische und brandschutztechnische Dachsanierung

Das Dach der Kreissporthalle in Bischofsheim war stark sanierungsbedürftig. Die Dachhaut, sowie die Trapezblech-Tragschale des einschaligen Metallleichtdaches wurden deswegen ausgetauscht. Diese wurde, wie bereits in der Bestandssituation, auf die vorhandenen Spannbetonbinder sowie die Giebelwände aufgelegt. Die Ausrichtung der neuen Oberlichtbänder wurde gegenüber der Bestandssituation um 90° gedreht und damit dachbinderparallel ausgeführt. Zugunsten mehr räumlicher Qualität wurde auf eine abgehängten Decke verzichtet. 

 

Standort: Bischofsheim
Status: Fertigstellung 2021
Auftraggeber: Kreis Groß-Gerau
Verfahrensart: beschränkte Ausschreibung
Leistungsbild: LPH 1-8
Größe: Nutzfläche 2.045 m²
Fotos: © Sven Fink/Heidacker Architekten

Haus G Ober-Olm

Neubau Wohnhaus mit Schwimmhalle und Einliegerwohnung 1979

Standort: Ober-Olm
Status: Fertigstellung 1979
Auftraggeber: Privat
Verfahrensart: Direktbeauftragung
Leistungsbild: LPH 1-9
Fotos: © Heidacker Architekten

IGS III, Neubau Mensa, Mainz-Hechtsheim

Neubau Mensa, GTB + Verwaltung, Schulzentrum Hechtsheim

Mit Sinopoli Architekten

Das Ganztagsgebäude mit Mensa und Verwaltung ist als kompakter Baukörper konzipiert, um möglichst wenig Schulhoffläche zu belegen.

Der Neubau bildet räumlich und funktional das neue Zentrum des Schulcampus und begrenzt im Westen und Süden den neuen zentralen Freibereich, der nach Abriss des alten Atriumgebäudes entstehen wird. Dorthin öffnet sich auch die gemeinsame Mensa für IGS und Grundschule im EG, die auch für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Im 1. OG sind Verwaltung und Bibliothek mit zentralem Lesehof untergebracht, während das 2. OG Mehrzweckraum und Ganztagsbereiche sowie EDV-Räume aufnimmt.

Standort: Mainz-Hechtsheim
Status: Fertigstellung (2.BA) 2022
Auftraggeber: GWM Gebäudewirtschaft Mainz
Verfahrensart: offenes Verfahren (EU-weite Ausschreibung)
Leistungsbild: LPH 1-8
Größe: Nutzfläche 3.200 m²
Fotos: © Sinopoli Architekten