IGS III, Mainz-Hechtsheim

Sanierung und Erweiterung
Mit Sinopoli Architekten

Die Gebäude A, B und C sollen im Rahmen der vorgesehenen Ergänzungs- und Umbauarbeiten zu einem Gebäudekomplex verbunden werden. Das bestehende Atriumgebäude, welches ursprünglich zum Mensagebäude umgebaut werden sollte, konnte aufgrund einer Vielzahl bestehender baulicher Mängel nicht mehr wirtschaftlich saniert werden. Hier werden neben der Mensa auch der neue Verwaltungsbereich und die benötigten Ganztagsräume aufgenommen.
Für den 3. BA (Gebäude B und C) liegt bisher lediglich eine Masterplanung vor. Hiernach wird der Gebäudeteil B die restlichen benötigten Klassenräume, Lehrerstützpunkte, die Werk- und Zeichensäle sowie die Lehrküche aufnehmen. Im Gebäudeteil C werden über 3 Geschosse die naturwissenschaftlichen Fachräume konzentriert. Der bestehende Klassentrakt A wurde im 1. BA saniert und umgebaut. An dessen Südseite wurde eine weitere Klassenraumspange errichtet. Durch Einbau eines Flurs wurde die bisherige Erschließung von einem „Schuster-Typ“ in einen 2-Spänner geändert und so die benötigten 2. Fluchtwege für das OG hergestellt. Das bestehende Hauptgebäude B wurde zur Unterbringung von Fachräumen durch einen kopfseitigen Anbau erweitert. Die Verbindung zwischen den Gebäuden A und B erfolgte durch Einbau einer 2-geschossigen Eingangshalle mit Erschließungsgalerie und Lufträumen. Hierdurch wurde der räumliche Zusammenschluss der ehemals getrennten Gebäudeteile erreicht.

Standort: Mainz-Hechtsheim
Status: Fertigstellung (1.BA) 2016
Auftraggeber: GWM Gebäudewirtschaft Mainz
Verfahrensart: offenes Verfahren (EU-weite Ausschreibung)
Leistungsbild: LPH 1-9
Größe: Nutzfläche 1.873 m²
Fotos: © Sinopoli Architekten
Auszeichnung: Tag der Architektur 2017