Sanierung und Ergänzung der Georg-Mangoldschule, Bischofsheim

Die Georg-Mangold-Schule wurde 1969 erbaut und bestand ursprünglich aus drei Klassentrakten, einem Verwaltungstrakt und einem Hausmeisterhaus.
Durch den Abbruch des zentralen eingeschossigen Verwaltungstraktes entstand die Möglichkeit den gesamten Schulbereich räumlich neu zu gliedern.

Parallel mit der Sanierung der drei bestehenden Klassentrakte wurde am Rand des Schulhofs ein neuer 2-geschossiger Klassen- und Verwaltungstrakt mit Pausenhalle und Aula errichtet.
Das Gebäudeinnere wird durch Galerien und Lufträume belebt. Die organisch geformte Aula bildet das Zentrum des neuen Bauteils.

An der Stelle des Hausmeisterhauses wurde darüber hinaus zur Vervollständigung des Betreuungsangebotes ein neues Hortgebäude errichtet.
Das neue 2-geschossige Hortgebäude mit seiner verglasten Eingangsfront schließt den Hof zur anderen Seite hin räumlich ab. Auch hier werden beide Ebenen durch eine 2-geschossige verglaste Halle mit Galerie und Lufträumen miteinander verbunden.